Startseite
  • deutschsprachige Seite
  • english site

VULKOCELL ®

Die komfortable Ergänzung. Wenn’s um Schwingungstechnik geht.

Mit seiner zelligen Struktur fungiert Vulkocell gewissermaßen als leistungsstarker Partner zum kompakten Vulkollan. Bevorzugt kommt dieses Elastomer immer dann zum Einsatz, wenn anspruchsvolle Applikationen ganz spezielle Materialeigenschaften erforderlich machen.

Da Vulkocell in einem Rohdichtebereich von 300 bis 700 kg/m3 gefertigt wird, kann eine wesentlich höhere Deformierbarkeit und geringere Stauchhärte als bei massiven Elastomeren erzielt werden. Relativ niedrige Dämpfung und hohe dynamische Belastbarkeit: Mit dieser vorteilhaften Eigenschaftskombination werden PUR-Lösungen aus Vulkocell rund um den Erdball eingesetzt, um schwingungstechnische Probleme überzeugend zu lösen – so etwa für maximale Sicherheit, Federung und Komfort im Fahrzeugbau.

Das Eigenschaftsprofil im Überblick

  • steigende Arbeitsaufnahme mit zunehmender Rohdichte
  • gleichförmiges Druckverformungsverhalten
  • geringe bleibende Verformung bei Dauerbeanspruchung (2 Hz, 40% Stauchung)
  • hohe Volumenkompressibilität bei geringer Querdehnung
  • gute Beständigkeit gegen mineralische Öle und Fette
  • gute Beständigkeit gegenüber Ozon, UV- und energiereicher Strahlung
  • Temperaturbereich von –30°C bis +80°C
  • auf Wunsch auch hydrolysefeste Einstellungen
  • Zulassung nach Lebensmittel-Bedarfsgegenständegesetz (LMBG)

Dichtungen aus Vulkocell - Zellvulkollan

Federringe aus Vulkocell - Zellvulkollan

Federn und Formteile aus Vulkocell - Zellvulkollan